Der Radical 4Z kommt aus der High-End-Serie des polnischen Schlafsackspezialisten Pajak. Pajak ist bislang in Deutschland und dem Rest der Welt weitgehend unbekannt, da das Familienunternehmen bis vor kurzem fast ausschließlich auf dem polnischen Markt präsent war. Dabei besteht das Unternehmen bereits in der zweiten Generation. Sie genießen allerdings in der Ultraleicht-Szene bereits einen sehr guten Ruf. Die Spezialität von Pajak sind demzufolge sehr leichte Schlafsäcke mit Daunenfüllung. Die Daunen kommen komplett von einem zertifizierten polnischen Daunenproduzenten, der allerbeste Daunenqualitäten anbieten kann. Die Schlafsäcke werden vollständig in der firmeneigenen Manufaktur gefertigt, die direkt an die Büros angeschlossen ist. Mit der Radical-Serie präsentiert Pajak seit 2016 eine neue Linie, die sich durch eine Daunenqualität von 900cuin bei einem Mischungsverhältnis von 95/5 auszeichnet. Die Hüllen sind aufwändig konstruiert, je nach Einsatzzweck. Der Radical 4Z ist mit einer Füllung von 470g Daune ein klassischer 3-4 Jahreszeiten-Schlafsack. Wir haben ihn uns genau angeschaut und in der Praxis getestet.

Die Materialien

Auch beim Material für die Hülle kommt nur das beste vom besten zum Einsatz. Pajak verwendet in der Radical-Serie ein recht neuartiges High-End-Gewebe vom japanischen Hersteller Toyota Gelanots mit der Bezeichnung Ultra Light Shell. Dabei handelt es sich um ein sehr dünnes, dabei aber extrem reißfestes und absolut daunendichtes 10 dernier Polyamid. Das Besondere daran ist die Kalandrierung des Gewebes. Es wird durch spezielle Walzen gezogen, die das Gewebe unter Wärmeeinfluss so verdichten, dass es die extrem hohe Reißfestigkeit bekommt. Gleichzeitig wird es dadurch daunendicht und auch sehr wasserabweisend. Natürlich ist es nicht wasserdicht, aber Kondensfeuchtigkeit stellt überhaupt kein Problem dar. Die Kalandrierung von Stoffen für die Schlafsackherstellung an sich ist nichts Neues, eher sogar Standard. Aber Toyota Gelanots hat das Verfahren für extrem dünne Stoffe so optimiert, dass ein neues Level an Reißfestigkeit und Dichtheit erreicht wird. Es wird daher auch keine DWR-Imprägnierung mehr benötigt.

Toyota Gelanots High End Außenmaterial

Toyota Gelanots High End Außenmaterial

Die Daune

Pajak bezieht die Daune von einem der größten polnischen Daunenproduzenten. Die Unternehmen kennen sich schon lange und Pajak verbürgt sich für die einwandfreie Qualität der Daunen. Die Daunen kommen von Gänsen, deren Haltung den internationalen Bestimmungen entspricht, also kein Lebendrupf, freier Auslauf, keine Mast etc. Die Chargen, die Pajak verarbeitet sind zertifiziert und entsprechen dem Oekotex Standard 100. Die Daune in der Radical-Serie hat ein Mischungsverhältnis von 95/5, also 95% reine Daune und 5% kleine Federn zur Unterstützung und Stabilisierung. Die Bauschkraft beträgt stolze 900cuin, woran man erkennen kann, dass Pajak tatsächlich nur die allerhöchste Qualität in dieser Serie verwendet.

Die Gänsedaune kommt in allerhöchster Qualität zertifiziert von der polnischen Gans

Die Gänsedaune kommt in allerhöchster Qualität zertifiziert von der polnischen Gans

Die Konstruktion

Je nach Einsatzzweck und Menge der Füllung variiert die Konstruktion der Kammern bei den Radical-Schlafsäcken. Beim Radical 4Z arbeitet Pajak mit einer Trapezkammer-Konstruktion. Die Daunen befinden sich also in einzelnen Kammern, die durch Stege voneinander getrennt sind. Um Kältebrücken an diesen Stegen zu vermeiden, näht Pajak die Stege angeschrägt ein, so dass sich die Kammern immer etwas überlappen. So können keine Kältebrücken entstehen, das ganze ist natürlich aufwendiger in der Produktion. Außergewöhnlich ist die Lage des Reißverschlusses. Der befindet sich nicht klassisch an der Seite, sondern seitlich auf der Oberseite des Schlafsackes. Das soll verhindern, dass die Füllung der Wärmeleiste hinter dem RV durch Arme oder wenn man sich auf die RV-Seite gedreht hat zusammengedrückt wird und dadurch eine Kältebrücke entsteht. Der Reissverschluss selbst kommt von YKK und ist sehr fein. Das irritiert erstmal, in der Praxis gab es damit aber gar keine Probleme. Innen ist der Reissverschluss selbstverständlich noch durch eine gefüllte Wärmeleiste geschützt. Die Kapuze schließt sehr gut ab und ist durch einen Kordelzug komplett verschließbar, so dass nur noch ein kleines Luftloch übrig bleibt. Der Tunnel des Kordelzuges ist zusätzlich durch eine dünne, daunengefüllte Kammer von außen geschützt. Insgesamt verwendet Pajak in dieser Serie nur extrem leichte Materialien, hier wird wirklich der Fokus auf geringstes Gewicht und kleinstes Packmass gelegt.

Die Praxis

Der Radical 4Z kommt in einem Aufbewahrungssack für die Zeiten, in denen er im Keller liegen muss. Zusätzlich kommt natürlich auch ein Packsack für die Tour mit. Der ist wirklich klein, der Schlafsack passt rein, man muss aber schon ordentlich stopfen. Es passt aber gut und das Packmass ist wirklich über alle Zweifel erhaben. im Vergleich zu einem 0,4l-Becher sieht man, wie klein der Schlafsack tatsächlich zu verpacken ist. Erstmals ausgepackt braucht es nicht lange, bis sich die 900cuin-Daune mächtig aufplustert. Man sieht schon, dass die Kammern wirklich satt gefüllt sind, da gibt es keine Ecken, in denen man durch die Stoffe durchgucken kann. Das Außenmaterial fühlt sich recht interessant an. Es ist sehr glatt und trotz der Dünne hat man das Gefühl eines sehr kräftigen Stoffes. Das liegt wohl an der speziellen Kalandrierung des Stoffes. Innen und außen wird das gleiche Material verwendet. Verpackt im mitgelieferten Packbeutel ist der 4Z recht flott, aufgrund des kleinen Beutels sollte man allerdings etwas Gefühl walten lassen und vor allem nach und nach die Luft immer aus dem Schlafsack pressen.

Kleinstes Packmass für einen ausgewachsenen 3-Jahreszeiten-Schlafsack

Kleinstes Packmass für einen ausgewachsenen 3-Jahreszeiten-Schlafsack

Das Minipäckchen passt locker in eine Ecke des Rucksacks, als Matte noch eine kleine Synmat UL von Exped und man hat ein wirklich winziges Bett dabei. Im Frühjahr ist es Im Schwarzwald noch richtig zapfig kalt, -5 Grad sind da gar kein Problem, eher auch ein paar Grad kälter. Ich war natürlich extrem gespannt, ob der Radical 4Z die Komfortzone von rund -5 Grad schafft. Ganz klar: Ja! Gefroren habe ich nie im 4Z, auch wenn ich grundsätzlich ein Seideninlett benutze, die Temperaturangaben von Pajak sind sehr realistisch.  Sehr begeistert war ich vom Schnitt. Der Radical 4Z ist nicht eng geschnitten. Das sind ja die meisten Ultraleicht-Schlafsäcke, denn dadurch lassen sich immer noch ein paar Gramm sparen. Nicht so der 4Z. Er ist zwar auch nicht übermäßig weit geschnitten, aber von der Schulter bis zu den Füßen hat man angenehm Platz und kann auch mal die eine oder andere Extremität bewegen, ohne gleich eingeschnürt zu sein oder die Füllung komplett zusammenzudrücken. Ich empfand den Schnitt als extrem gut gelungen und kann mir gut vorstellen, dass ihn die allermeisten als angenehm empfinden werden. Die Bedienung des Schlafsackes ist im Großen und Ganzen problemlos. Der Reißverschluss läuft ohne Hacken und Einziehen von Stoff sehr sauber. Auch wenn er erstmal für einen Schlafsack-RV eher klein und fein ist passt das. Die Schnürzüge an Wärmekragen und Kapuze könnten sicher noch etwas einfacher zu bedienen sein. Prinzipiell passt das, im Vergleich zu anderen Herstellern hat Pajak zumindest hier noch ein wenig Luft nach oben. Auf Brusthöhe hat Pajak dann noch eine kleine RV-Tasche eingenäht, die mit Klett verschlossen wird.

Sehr gute Kapuze mit daunengefüllten Tunnel um den Scghnürzug

Sehr gute Kapuze mit daunengefüllten Tunnel um den Scghnürzug

Spannend natürlich die Frage, wie es sich mit Kondensfeuchtigkeit und überhaupt mit Feuchtigkeit von außen verhält. Normalerweise sind die Außenstoffe von Schlafsäcken mit einer DWR-Imprägnierung behandelt, die dafür sorgt, dass Feuchtigkeit nicht in das Gewebe und dann in die Daune einziehen kann. Pajak verzichtet auf die Imprägnierung, da der Stoff an sich schon so dicht sein soll, dass Kondens kein Problem darstellt. Und so ist das auch. Natürlich bildet sich im Zelt über Nacht Kondensfeuchtigkeit, besonders wenn die Witterung sowieso schon nass und feucht ist. Der Schlafsack war demzufolge auch besonders im Fußbereich und am Kopf mit Feuchtigkeit bedeckt, eingezogen ist aber nichts. Auch wenn der Schlafsack noch nicht vollkommen trocken in den Packsack gestopft wird macht das nichts. Allerdings reden wir hier von einem, maximal zwei Tagen, an denen das passiert ist. Wenn das mal eine Woche lang so ist sieht es wahrscheinlich anders aus. Wie bei jedem Daunenschlafsack, der kein wasserdichtes Außenmaterial hat.

Fazit

Pajak ist mit der neuen Radical-Serie ein ganz großer Wurf gelungen. Es ist die Vorzeige-Serie der polnischen Manufaktur und die kann es tatsächlich mit allen etablierten und bekannten Marken aufnehmen. Hervorragende Fertigungsqualität, High-End-Materialien und eine wirklich allerbeste Daunenqualität katapultieren den Radical 4Z in die erste Liga und da ganz weit nach vorne. Gewicht, Packmass und Wärmeleistung sind hervorragend, da muss man schon ganz schön suchen, um dieses Verhältnis so hinzubekommen. Und das Ganze dann auch noch zu einem sehr attraktiven Preis. Klar, billig sind auch die Tüten von Pajak nicht, aber jeden Cent wert! Wer also nach einem extrem leichten, klein zu verpackenden und warmen Schlafsack sucht, der auch in kalten Frühjahrs- oder Herbstnächten noch genügend Reserven hat, sollte sich den Pajak unbedingt anschauen!

Text & Fotos: Guido Schwarz

Pajak Radical 4Z sicher online bestellen

Pajak Radical 4Z sicher online bestellen